DeiFin – Die Finanzseite

Home Zurück Feedback Inhalt Impressum Suchen Danke Datenschutz

     Kfz-Versicherung

Futures
Optionen
Hedging
Märkte
Themen
Bücher
Rat und Tipps
Glossar
Links

 

 

   Plötzlich Geisterfahrer: So verhalten Sie sich im Ernstfall

Kommt es auf der Autobahn zu unfreiwilligem Gegenverkehr, sitzt der Schreck erst einmal tief. Geisterfahrer stellen eine der brenzligsten Situationen im Straßenverkehr dar. Wenn ein Fahrzeug entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung auf der Autobahn oder einer Schnellstraße fährt, kann dies zu schwerwiegenden Unfällen führen. Daher ist es umso wichtiger zu wissen, wie man sich in solch einer Situation am besten verhält – schließlich kann man auch selbst zum Geisterfahrer werden.

Bildquelle: pixabay.com

Warnung vor Geisterfahrern? Fahrweise anpassen!

Sobald im Autoradio vor möglichen Geisterfahrern gewarnt wird, sollte man in höchster Alarmbereitschaft sein. In jedem Fall sollten Autofahrer besonders wachsam sein, um ein entgegenkommendes Fahrzeug so früh wie möglich zu erkennen. Anzeichen können sein:

     Fahrzeuge auf der falschen Spur

     Blinkende Warnlichter, die in Fahrtrichtung zeigen

     Auffällige Fahrmanöver, wie z. B. Rückwärtsfahren oder Wenden

Wird ein Geisterfahrer gesichtet, sollte die eigene Fahrweise umgehend angepasst werden. Dazu gehört das Tempo zu drosseln, den Abstand zu vergrößern, ganz nach rechts auszuweichen (Seitenstreifen jedoch nur im Notfall befahren) und die Warnblinkanlage einzuschalten. Außerdem sollten Überholmanöver eingestellt und nach Möglichkeit der nächste Park- oder Rastplatz angefahren werden, um eine Kollision zu vermeiden. Befindet man sich nicht mehr in Gefahr, sollte die Polizei verständigt werden, um den Geisterfahrer zu stoppen.

Wie kommt es zum Phänomen Geisterfahrer?

Die wenigsten Menschen handeln mit Vorsatz, wenn sie als Geisterfahrer unterwegs sind. In den meisten Fällen handelt es sich um unübersichtliche Beschilderungen, schlecht erkennbare Fahrbahnmarkierungen, ungewöhnliche Auf- und Abfahren, beeinträchtigte Sicht, falsches Auffahren nach einer Rast oder einfach Unachtsamkeit.

Was tun, wenn man selbst zum Geisterfahrer wird?

Wer feststellt, dass alle anderen Verkehrsteilnehmer plötzlich die Lichthupe betätigen und nach links ausweichen, besteht die Gefahr, dass man selbst zum Geisterfahrer geworden ist. Bei unfreiwilligem Steuern in den Gegenverkehr sollte man unbedingt die Ruhe bewahren, den Warnblinker einschalten und schnellstmöglich (nicht hektisch oder gar unkontrolliert!) am Fahrbahnrand zum Stehen kommen. Anschließend sollte die Polizei per Notruf hinzugezogen werden, um die Autobahn in der richtigen Richtung wieder zu verlassen.

Unfall mit Geisterfahrer: Zahlt die Kfz-Versicherung?

Bei Schäden an anderen Fahrzeugen kommt grundsätzlich die Kfz-Haftpflicht auf. Schäden am eigenen Auto sind nur durch eine Kaskoversicherung abgedeckt. Bei grob fahrlässigem Handeln kann die Kfz-Versicherung die Kosten vom Versicherungsnehmer jedoch zurückverlangen. Hinzu kommen Geldbuße, Punkte in Flensburg und Fahrverbot. Bei vorsätzlichem Handeln besteht selbstredend kein Versicherungsschutz, im Gegenteil: Es muss sogar mit bis zu 5 Jahren Gefängnis gerechnet werden.

Siehe auch:

Aufzählung

Online Geld verdienen mit E-Commerce

Aufzählung

Spezifikationen für Bitcoin-Futures

Aufzählung

Die Goldseite

Aufzählung

Devisenkurse in Echtzeit

Aufzählung

Vergleich von Depots der Banken

Aufzählung

Vergleich von Girokonten

Aufzählung

Vergleich von Festgeldanlagen

Aufzählung

Vergleich von Kreditkarten

Aufzählung

Vergleich von Ratenkredite

Aufzählung

Immobilieninvestment

Aufzählung

Immobilienbesitzer durch Erbfall

Aufzählung

Kryptowährungen die neuen Zahlungsmittel?

Aufzählung

Verantwortungsbewusstes Investieren

Alle Angaben ohne Gewähr

 

zurück

"Im Anfang war die Tat."
Goethezitat aus "Faust"

 

Futures Optionen Hedging Märkte Themen Bücher Rat und Tipps Glossar Links

 

 

 

 

Diagramm

Home Feedback Inhalt Impressum Suchen Danke Datenschutz

 

Ihre E-Mail mit Fragen, Anregungen, Kommentaren oder Verbesserungsvorschlägen zu dieser Webseite an: info-d1@deifin.de 
Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Verfassers. Bitte beachten Sie auch die Hinweise zum Datenschutz und Urheberrecht
© 2003
2023 Bert H. Deiters
 Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernehme ich keine Gewähr.
Wegen geschäftl. Anzeigen wende man sich an info-d1@deifin.de.
Stand: 18. Dezember 2023. Alle Rechte vorbehalten.