DeiFin – Die Finanzseite

Home Zurück Feedback Inhalt Impressum Suchen Content Datenschutz

     Unternehmungsfinanzierung

Futures
Optionen
Hedging
Märkte
Themen
Bücher
Rat und Tipps
Glossar
Links

 

Unternehmungsfinanzierung

 

  Finanzierung bei einem Startup

Die Finanzierung ist ein wichtiger Punkt, wenn man ein Startup aufbauen möchte. Gerade in der Firmengründung wird eine ganze Menge an Kapital erforderlich. Wichtig ist weiterhin, dass man zwischen Eigenkapital und Fremdkapital unterscheidet.

Eigenkapital heißt, dass das Kapital von eigener Seite in das Unternehmen hereinfließt. In diesem Sinne kann man das Kapital also von seinen eigenen Ersparnissen in das Unternehmen hereinbringen. Sofern man das Unternehmen mit jemand anderem gründet, wird selbstverständlich mehr Eigenkapital hereinfließen.

Beim Fremdkapital handelt es sich um Geld, welches von außen in das Unternehmen hereinfließt. In der Regel handelt es sich hier um einen Kredit, den man von einer Bank oder von einer anderen finanziellen Institution bekommt.

Bei einer Firmengründung in der Schweiz ist sehr üblich, dass man Kapital von einer Bank aufnimmt. Wenn die Laufzeit des Kredites abgelaufen ist, muss man diesen zurückzahlen. Dies kann auf einen Schlag passieren oder man vereinbart mit der Bank eine monatliche Rückzahlungssumme.

Die Finanzierung ist bei einer Unternehmensgründung nicht zu vernachlässigen. Es ist wichtig, dass man eine gute Übersicht über seine Gelder hat. Nur dann können die Gelder auch richtig eingesetzt werden.

Wenn das Budget am Anfang knapp ist, so sollte man sich nicht davor scheuen Familie oder Verwandte zu fragen. Selbst wenn die einzelne Person nicht so viel Geld geben kann, ist es am Ende die Summe, welche das Fremdkapital ausmacht. Aus diesem Grund kann es sich lohnen, wenn man einzelne Familienmitglieder fragt. Optional kann man diesen Personen einen Anreiz geben und beispielsweise sagen, dass das Geld mit einem Zinssatz zurückgezahlt wird.

Möchte man Fremdkapital bekommen, so sollte man einen guten Businessplan haben. In einem Gespräch mit dem Bankmitarbeiter muss analysiert werden, ob das Business-Konzept wirklich tragfähig ist. Erst wenn dies der Fall ist, wird der Kredit von der Bank gewährt.

Am besten ist es aber trotzdem, wenn man nicht so viel Geld von der Bank aufnimmt. Der Kredit, den man von der Familie oder aus eigenen Kreisen bekommt, ist meistens zinslos. Darüber hinaus ist man auch einem geringeren Druck ausgesetzt als es bei der Bank der Fall ist.

 

 

Siehe auch:

Aufzählung

Übersicht über Kursdatenanbieter ("data vendor")

Aufzählung

Zins-Futures

Aufzählung

Wirtschaftskalender

Aufzählung

Die Goldseite

Aufzählung

Devisenkurse in Echtzeit

Aufzählung

Vergleich von Depots der Banken

Aufzählung

Vergleich von Girokonten

Aufzählung

Vergleich von Festgeldanlagen

Aufzählung

Vergleich von Kreditkarten

Aufzählung

Vergleich von Ratenkredite

Aufzählung

Aktienindex-Futures

Aufzählung

Sparpläne und ihre Rendite

Aufzählung

Kleinkredit, Minikredit, Dispokredit

Aufzählung

Minikredit sofort bis 1.000 Euro aufs Konto

Aufzählung

Unternehmensabläufe optimieren durch Auslagerungen

 

 

zurück

"Im Anfang war die Tat."
Goethezitat aus "Faust"

 

Futures Optionen Hedging Märkte Themen Bücher Rat und Tipps Glossar Links

 

 

 

 

Diagramm

Home Feedback Inhalt Impressum Suchen Content Datenschutz

 

Ihre E-Mail mit Fragen, Anregungen, Kommentaren oder Verbesserungsvorschlägen zu dieser Webseite an: info-d1@deifin.de 
Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Verfassers. Bitte beachten Sie auch die Hinweise zum Datenschutz und Urheberrecht
© 2003
2020 Bert H. Deiters
 Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernehme ich keine Gewähr.
Fehler berichtigen.
Stand: 07. Januar 2020. Alle Rechte vorbehalten.