DeiFin – Die Finanzseite

Home Zurück Feedback Impressum Suchen Content

     Rat und Tipps

Futures
Optionen
Hedging
Märkte
Themen
Rat und Tipps
Bücher
Glossar
Links

 

Börsenwissen und nützliche Informationen zum Trading

 

   Traden lernen: Die ersten Schritte für Einsteiger

Viele Menschen suchen nach einer Möglichkeit, nebenbei noch etwas Geld zu verdienen, ohne dafür noch einen zusätzlichen Job annehmen zu müssen. Immer größerer Beliebtheit erfreut sich das so genannte Traden, denn es kann in der Freizeit ganz einfach über das Internet durchgeführt werden.

Damit man am Ende aber tatsächlich Gewinne erzielt, muss man sich vorab mit dem Thema auseinander setzen und ein paar Grundlagen erlernen. Nur wenn man eine gute Basis hat und später nach und nach sein Wissen erweitert, kann das Traden langfristig zum Erfolg führen. Gute Infos und Tipps bekommen Interessierte zum Beispiel auf https://www.tradenlernen.de/.

Die Grundlagen des Traden erlernen

Eigentlich ist das Traden gar nicht so schwierig, das Prinzip ist recht einfach zu verstehen. Zunächst eröffnet man bei einem Broker ein Konto und zahlt ein gewisses Guthaben ein. Normalerweise gibt es einen Mindestbetrag, den man als Prepaid-Guthaben aufbringen muss. Jetzt steht dem Trader der Finanzmarkt offen, er kann sein Geld auf die verschiedenen Optionen einsetzen.

Üblicherweise handelt es sich beim Großteil der Broker um so genannte Binäre Optionen, das bedeutet, dass das Prinzip schlicht und einfach „höher oder tiefer“ ist. Der User muss eine Voraussage treffen, ob ein Kurs steigt oder fällt. Liegt er richtig, bekommt er einen Gewinn ausbezahlt, dieser hängt prozentual vom jeweiligen Einsatz ab. War die Voraussage hingegen nicht korrekt, ist der Einsatz verloren. Das Prinzip ist also denkbar einfach und kann auch von Laien schnell verstanden werden.

Ein Demo-Account erleichtert das Lernen

Auch wenn die Grundlagen des Tradens recht simpel sind, sollte man am Anfang kein echtes Geld aufs Spiel setzen, bis man das Prinzip einigermaßen beherrscht. Bei den meisten Brokern hat man die Möglichkeit, mit einem Demokonto zu starten, daran erkennt man auch die Seriosität des Brokers.

Eingesetzt wird in diesem Fall nur Spielgeld, so dass man die Chance hat, das System vorab auf Herz und Nieren zu prüfen. Während man mit einem solchen Account handelt kann man auch die verschiedenen Charts studieren und sehen, wie sich diese entwickeln. Grundsätzlich muss man sich beim Traden aber auf sein persönliches Gefühl verlassen, denn es gibt keine Hilfsmittel, um zuverlässige Voraussagen machen zu können.

Tools für das Traden

Natürlich gibt es Tools, an denen man sich beim Traden etwas orientieren kann. Es handelt sich um so genannte Lines, in erster Linie die Bollinger-Bands. Eine obere und eine untere Linie stellen Markierungen für die Ausschläge der Charts in beide Richtungen dar. Befindet sich der Chart sehr dicht an der unteren Linie, sollte man auf einen Anstieg des Kurses setzen. Umgekehrt ist es, wenn die obere Line fast berührt wird, dann steht wahrscheinlich ein Fall bevor. Die Lines stellen aber bei weitem keine Garantie dar, das eigene Gefühle ist immer noch entscheidend.

Weitere Tipps für den Einstieg ins Traden

Auf sein Geld muss man immer achten, das Haushalten will auch beim Traden gelernt sein. Selbstverständlich kann man mit einem höheren Einsatz auch höhere Gewinne einfahren, doch man hat gleichzeitig auch ein hohes Risiko alles zu verlieren. Deshalb sollte man höchstens zwischen zwei und fünf Prozent des Kapitals einsetzen, so kann man Verluste meistens noch ausgleichen.

Auch die Länge eines Trades ist nicht unerheblich, die Dauer kann zwischen einer Minute und ein paar Tagen variieren. Viele wittern das schnelle Geld, doch bei kurzen Laufzeiten ist das Risiko für Verluste vergleichsweise hoch. Anfangs setzt man am besten auf eine mittelfristige Option, diese lässt sich in der Regel besser einschätzen.

Schulungen sind immer eine gute Möglichkeit, sein Basiswissen zu vertiefen, viele Broker bieten diese sogar kostenlos an. Zwar gewinnt man Erfahrungen,aber auch der besten Kurs kann den eigenen Instinkt niemals ersetzen.

Lesen Sie auf der folgenden Seite:

Konzentriert zum Trading Erfolg!

 

 

In eigener Sache:

Sie sind Schriftsteller, Redakteur oder Analytiker auf dem Gebiet der Finanzen? Sie fühlen sich berufen, über das Thema der Börsen zu schreiben und sind überdies mit den besonderen Handelstechniken an den Welt-Finanzplätzen vertraut? Dann sind Sie herzlich eingeladen, Ihren Aufsatz, Ihr Zirkular, Ihr Buch usw. auf dieser Seite zu veröffentlichen. Nutzen Sie DeiFin.de zu Veröffentlichung Ihrer Schriften! Senden Sie hierzu eine Anfrage, ggf. mit Kopie Ihrer Arbeit an info-d1@deifin.de. Sie erhalten anschließend weitere Informationen und werden benachrichtigt, sowie Ihr Exemplar auf dieser Seite erscheint.

zurück

 

Futures Optionen Hedging Märkte Themen Rat und Tipps Bücher Glossar Links

 

 

 

 

Diagramm

Home Feedback Impressum Suchen Content

 

Ihre E-Mail mit Fragen, Anregungen, Kommentaren oder Verbesserungsvorschlägen zu dieser Webseite an: info-d1@deifin.de 
Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Verfassers. Bitte beachten Sie auch den Disclaimer und Urheberrechtshinweis
© 2003
2017 Bert H. Deiters
 Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernehme ich keine Gewähr.
Fehler berichtigen.
Stand: 07. September 2017. Alle Rechte vorbehalten.